Konrad Dippel - Unabhängig, bürgernah, transparent - die gute Wahl bei der Bundestagswahl am 24.09.2017! Vielen Dank für Ihre Stimme und Ihr Vertrauen!

Unabhängig, bürgernah und transparent!

Der parteifreie direkte Weg in den Bundestag ist möglich!

Überwinden Sie die Schranke in unseren Köpfen, dass nur die Delegierten der Parteien im Bundestag einziehen!

Dieser direkte Weg ist meine Vision.

Ich glaube fest an meine Chance diesen Weg zu ermöglichen.

Damit wird sich die Demokratie in Deutschland entscheidend beleben. Seien Sie mit dabei! Schreiben Sie Geschichte im Wahlkreis Weiden:

Wählen Sie zur Bundestagswahl am 24.09.2017 Konrad Dippel - den Bundestag wird ein Sitz "Wahlkreis Weiden parteifrei" beleben und Weiden in Deutschland bekannt!

 

Was ist ein Einzelbewerber?

Einzelbewerber sind Bürger, die parteifrei auf der linken Seite des Wahlzettels direkt mit der Erststimme in den Bundestag gewählt werden können.

 

Jeder, passives Wahlrecht vorausgesetzt, kann Einzelbewerber werden.

 

Wo bin ich wählbar?

Mich kann man mit der Erststimme nur im Wahlkreis 235 Weiden (siehe unten) wählen.

Auf dem Wahlzettel stehe ich immer rechts ganz unten.

 

Und zwar unabhängig vom vorherigen Wahlergebnis. Die letzten drei Wahlen hatte ich jeweils das nach der SPD drittstärkste Ergebnis bei den Erststimmen.

 

Dennoch sieht das Wahlrecht vor, dass ich nach den bevorzugten Parteien platziert sein muß. So wird unbewußt auch eine angebliche Chancenlosigkeit propagiert.

 

Doch auch die Letzten können die Ersten sein! Ihre Erststimme entscheidet!

 

Wie kommt man auf den Wahlzettel?

Wichtigste Hürde sind 200 Unterstützer-Unterschriften aus dem Wahlkreis.

 

200 Menschen erklären auf einem Formular schriftlich, dass sie damit einverstanden sind, dass der Bürgerkandidat auf dem Wahlzettel stehen darf.

 

Mehr nicht. Wählen darf der Unterstützer natürlich wen er will.

 

Einzige Einschränkung: nur für einen Kandidaten darf ich  pro Wahl meine Unterstützungsunterschrift leisten.

 

Abgegeben werden die von den Gemeinden bestätigten Unterstützungs-Unterschriften-Formulare dann beim Kreiswahlleiter.

Er hat seinen Sitz bei uns im Rathaus Weiden.

 

Ist alles in Ordnung, die Unterschriften, Wählbarkeitsbescheinigung und drei Unterschriften von Vertrauensleuten vollständig, dann platziert der Kreiswahlleiter den Einzelbewerber links unten auf dem Wahlzettel.

Wieviele Stimmen sind für einen Sitz im Bundestag erforderlich?

Die relative Mehrheit der Stimmen!

 

Das bedeutet die meisten Stimmen aller auf der linken Seite stehenden Erststimmenkandidaten.

 

Wahrscheinlich ist ungefähr ein Drittel der Stimmen nötig, etwa 35 bis 40 tausend Stimmen im Wahlkreis Weiden (NEW, WEN, TIR).

 

Mit ca. 18.000 Stimmen war ich diesem Ziel näher als jeder andere parteifreie Direktkandidat!

 

Mit Ihrer Hilfe ist es möglich!

Warum Konrad Dippel wählen?

Auch parteifreie Menschen haben das Recht im Bundestag vertreten zu sein

Die Parteien suggerieren seit Anbeginn, dass der parteifreie Weg über das Direktmandat (die Erststimme) für parteifreie Einzelbewerber unmöglich sei. Wenn es erstmals gelingt, werden es überall in Deutschland engagierte kompetente Bürger über die Erststimme schaffen und den Bundestag neu inspiereren.

 

Das sprichwörtliche "DER WEG IST DAS ZIEL" lohnt alleine schon die Erststimme für Konrad Dippel im Wahlkreis Weiden.

 

Wenn Sie meinen, die Stimme für Dippel ist "weggeworfen" und einer allein könnte nichts bewirken, dann hat die langjährige Indoktrination durch das System der etablierten Parteien leider auch ihren Verstand erreicht. Befreien Sie sich!

 

 

Bürger im Bundestag beleben die Demokratie und geben den Debatten wieder Sinn

Das Wesen der Einzelbewerber ist es, frei nach bestem Wissen und Gewissen im Bundestag abstimmen zu können.

 

Einzelbewerber könnten so eine "freie Masse" im Bundestag sein, die einer Parteienregierung zur Mehrheit verhelfen könnte, wenn Sie durch ihre Vorschläge überzeugt. Und zwar jedesmal von neuem. Dann hätten die Plenarreden endlich wieder einen Sinn.

 

Vor allem wenn die regierungsbildenden Parteien über keine eigene Mehrheit verfügen würden. Gesetzesvorlagen müßten dann so gestaltet sein, dass sie genügend freie Bürger im Parlament so überzeugen, dass sie mit gutem Gewissen zustimmen könnten.

Auch eine Mitbestimmung der Bürger im Wahlkreis kann Entscheidungsgrundlage freier Bundestagsabgeordneter sein.

 

 

Wahlkreis 235 Weiden

besteht aus den Landkreisen

NEW       Neustadt/Waldnaab

WEN             Weiden i. d. Opf.

TIR                   Tirschenreuth

persönliches

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage von Konrad Dippel